Vorbericht 9. Spieltag: TVR - SG Lambsheim-Frankenthal


Nach der schmerzhaften Niederlage gegen Eckbachthal steht für unsere Mannschaft der nächste „Brocken“ vor der Tür.

Mit der SG Lambsheim-Frankenthal gastiert kommenden Samstag (20:00 Uhr) der aktuelle Tabellenzweite. Pünktlich zu diesem Kracher konnten die Renovierungsarbeiten in unserer heimischen Heinrich-Rieß Halle abgeschlossen werden und so bestreiten unsere Jungs ihr erstes Heimspiel „zu Hause“.

Seit der Gründung ihrer Spielgemeinschaft kreuzte die SG „Fla-Flat“ erst zwei Mal die Klingen gegen unseren TV.

Die Bilanz liest sich bisher eher mäßig. Eine Heimniederlage (28:32) und ein Unentschieden in der Fremde (22:22) stehen bisher zu Buche.

Immer als klarer Außenseiter in die Partie gegangen, mischten unsere Jungs doch immer lange munter mit und stellten den Favoriten immer wieder vor spielerische Herausforderungen.

Ziel war es häufig, der SG offensiv den Zahn zu ziehen und sie 60 Minuten mürbe machen.

Unsere Trainer haben zu dieser Partie eine klare Meinung.

Mischler: Für mich ist die SG aktuell die einzige Mannschaft, die mit den Jungs aus Dansenberg mithalten kann und wie sie vor 14 Tagen eindrucksvoll bewiesen haben, auch im direkten Duell stand halten. Auch wenn wir letztes Jahr unser Heimspiel knapp hergeben mussten, waren unsere Ansätze damals gar nicht so verkehrt. Am Ende hatte man das Gefühl die SG hätte einen unglaublich schlechten Tag erwischt. Sieht dies kommenden Samstag wieder so aus, haben wir unsere Hausaufgaben gut gemacht. Über das Rückspiel äußere ich mich am besten gar nicht….

Das war so ein richtiges „Drecksspiel“… Fehler hüben wie drüben und der Schiedsrichter tat sein übriges „Lach“.

Beiersdörfer: Auch dieses Jahr sind sie gegen uns der klare Favorit! Wir entwickeln uns zwar stetig weiter, Die SG ist jedoch noch eine Nummer zu groß für uns. Trotz allem freuen wir uns alle riesig auf diese Partie! Es gibt in dieser Liga nicht viele Spiele auf die man sich so lange freut, vor denen das Feuer in einem so früh zu brennen beginnt. Egal wie es aus geht es wird Spaß machen!

In der aktuellen Saison musste die SG lediglich in Dansenberg Punkte her schenken als sie das Top-Spiel „Erster gegen Zweiter“ knapp mit 26:27 verloren. Zu diesem Spiel pilgerten auch einige Fans und Spieler aus Rheingönheim um die SG tatkräftig anzufeuern. In diesem Spiel drehte die SG einen Rückstand und erarbeitete sich kurz vor Schluss die Pole-Position, konnten in den folgenden beiden Angriffe den Deckel nicht auf die Partie machen und gaben am Ende beide Punkte unglücklich her.

Die üblichen Spiele der Saison dominierte die SG bis auf eine Ausnahme souverän.

Auf einem klaren 38:31 Auswärtserfolg bei der TSG K-Lautern zum Saisonauftakt folgte ein hart umkämpfter Sieg gegen Eckbachthal (27:26) in der die SG trotz dominanter Phasen dem Gegner immer wieder erlaubte einen Fuß in die Partie zu bekommen und weiter mitzuspielen, anstatt die Partie frühzeitig zu entscheiden. Die folgenden Aufgaben gegen HSG Mutterstadt/Ruchheim (33:19), Bobenheim-Roxheim (41:21), Göllheim (36:30) und besonders TG Waldsee (34:25) erledigte Lambsheim-Frankenthal in Form eines Aufstiegskandidaten.

Ihr Prunkstück in allen Partien wie in der Vorsaison, die Offensivreihe!

Mit 268 erzielten Treffern in 8 Spielen stellen unsere Gäste die beste Offensive der Liga! Ein deutliches Ausrufezeichen gegenüber der Konkurrenz.

Bei all dem Wirbel in der Offensive gerät die mühsame Arbeit in der Defensive offenbar ein ums andere Mal in Vergessenheit. So hat die SG auch in vermeidlichen „Pflichaufgaben“ gegen Mannschaften aus der unteren Tabellenregion mit einer, für ihre Verhältnisse Gegentorflut zu kämpfen.

Während unsere Jungs noch sichtlich an der schmerzhaften Niederlage in Dirmstein nagen hat sich die SG am vergangenen Wochenende den Frust des verlorenen Top-Spiels von der Seele geballert und Aufsteiger Oggersheim mit 33:13 auf die Heimreise geschickt.

Wollen unsere Jungs im kommenden Spiel eine Chance haben muss das zuletzt etwas lückenhafte Defensivbollwerk, im Verbund mit den Torhütern wieder ins Spiel gebracht werden um die Offensivbemühungen unserer Gäste stand halten zu können.

Entscheidend wird sein ob die Mannen von Trainergespann Mischler/Beiersdörfer SG Top-Torjäger Sascha Konrad aus der Partie bekommen. Ebenfalls wichtig wird die Deckung gegen Spielmacher Carsten Leßmann sein. Gelingt es uns beide kreativen Köpfe weitestgehend aus der Partie zu nehmen, erhöhen sich die Chancen auf eine Überraschung.

Erfreuliche Nachrichten gibt es aus unserem Lazarett. Alex Heiner hat seinen Bänderriss auskuriert und befindet sich diese Woche im Trainingsbetrieb. „Er ist noch lange nicht bei 100% aber er ballert schon wieder munter los. Von Angst ist zumindest im Training nichts zu sehen. In wie weit er am Wochenende einsatzfähig ist wird sich zeigen“. So die Trainer.

Die Vorbereitungen neigen sich dem Ende zu und macht Platzt für grenzenlose Vorfreude.

Unser Team bracht EUCH. Kommt vorbei und erlebt gemeinsam mit uns einen Handballabend voller Spannung, Emotionen und Kampf. Lasst uns gemeinsam an einer Überraschung arbeiten.

#NURGEMEINSAM

Spieldaten:

TV Rheingönheim – SG Lambsheim-Frankenthal

17.11.2018 20:00 Uhr

Heinrich-Rieß Halle

Pettenkoferstraße

67063 Ludwigshafen

#Heimspiel #Punktspiel #Meisterschaft #Männer #Männermannschaft #Handball

Empfohlene Einträge
Aktuelle Einträge
Archiv
Schlagwörter
Noch keine Tags.
Folgen Sie uns!
  • Facebook Basic Square
  • Twitter Basic Square
  • Google+ Basic Square

© 2016 by TV Rheingönheim