Vorbericht 8. Spieltag, HSG Eckbachthal - TVR


Kommenden Sonntag ist es endlich wieder soweit.

Nach einem spielfreien Wochenende bereiten sich unsere Jungs auf das Auswärtsspiel gegen den Tabellennachbarn aus Eckbachthal vor.

Der letztjährige Tabellen 3. belegt aktuell mit 8:4 Punkten, einem Torverhältnis von +29 und einem Spiel weniger, den 4. Tabellenplatz. Aktuell trennen beide Mannschaften vier Punkte.

Ihren Saisonstart gegen Bobenheim-Roxheim konnte unser kommender Gastgeber souverän mit 40:22 für sich entscheiden.

Diesem souveränen Start folgte eine knappe Heimniederlage gegen die SG Lambsheim-Frankenthal (26:27).

Im folgenden Spiel setzte man sich in Waldsee erfolgreich mit 25:23 durch und entführte so zwei wichtige Zähler beim letztjährigen Tabellen 4.

Diesem knappen Triumph folgte keine 7 Tage später der nächste Dämpfer, als man es im Spitzenspiel mit Ligaprimus TuS KL-Dansenberg zu tun bekam.

Wie bereits viele Mannschaften vor ihnen musste auch die HSG gegen die scheinbar übermächtigen Lauterer die Segel streichen und sich am Ende mit 27:32 geschlagen geben.

Mit dem Spiel gegen unsere Herren hat die HSG Eckbachthal den vermeidlich letzten“ dicken Brocken“ der Hinrunde vor der Brust und wird alles daran setzten, ihren Rückstand auf den TVR zu verkürzen.

Unsere Jungs stehen in den kommenden 14 Tagen, mit der Auswärtspartie in Eckbachthal und dem Heimspiel gegen die SG Lambsheim-Frankenthal, vor richtungsweisenden Spielen!

Umso tragischer gestaltet sich daher die Kadersituation.

Nach der Hiobsbotschaft „Kreuzbandriss“, den sich Top-Torschütze Lucas Eichelroth beim Auswärtsspiel in Bobenheim-Roxheim zuzog und der Außenbandverletzung von Alex Heiner in Oggersheim, stand im vergangenen Auswärtsspiel bei der MSG K-Lautern die nächste niederschmetternde Diagnose aus. Lukas Bogowski verdrehte sich ohne Fremdeinwirkung das Knie und musste minutenlang behandelt werden. Was viele im Umfeld befürchteten wurde nach den ersten ärztlichen Untersuchungen Gewissheit. Ebenfalls Kreuzbandriss!

Während bei Alex Heiner so allmählich Land in Sicht zu sein scheint, fallen die anderen beiden ca. 9 Monate aus.

Somit muss unser Trainergespann langfristig auf die gefürchtete linke Angriffsseite verzichten.

Während Felix Jester auf der Außenposition bisher überaus erfolgreich in die Bresche springt, gestaltet sich die Besetzung des Rückraums überaus problematisch.

Aus diesem Grund verstärken uns ab sofort die A-Jugendlichen Tom Barth (17) und Mikel Vrljicak (18)

Beide stießen bereits in dieser Woche zur Mannschaft und werden ihr Bestes geben um unsere Truppe tatkräftig zu unterstützen.

Aktuell fraglich ist der Einsatz von unserer Nummer 12 Torsten Freitag, der an den Folgen einer Zahn-OP laboriert, sowie die Einsätze von Carsten Mischler und Thomas Appel, die beide gesundheitlich angeschlagen sind. Definitiv fehlen wird der Rheingönheimer Dauerbrenner René Obeldobel.

Doch bei all den negativen Nachrichten darf man nicht außer Acht lassen, dass der TVR die HSG in dieser Saison bereits niederringen konnte. In der ersten Runde des Verbandspokals setzten sich unsere Mannen mit 28:22 durch und feierten damals das erstmalige Weiterkommen seit 15 Jahren.

Unsere Jungs haben in den letzten Spielzeiten bewiesen, dass sie durch Teamgeist und mannschaftliche Geschlossenheit auch in schweren Lagen, Bäume versetzen können. Auch die kommende Hürde wird durch die Ausfälle nicht kleiner. Als Alibi wollen die Trainer die angespannte Personalsituation allerdings nicht gelten lassen.

„Die Situation ist denkbar schlecht. Kämpfen können die Jungs trotz allem und ich erwarte von jedem einzelnen dass er für das Kollektiv 110% gibt! Nur so können wir kommenden Sonntag bestehen.“ So Mischler.

„Menschlich tut es mir für unsere beiden Schwerverletzten unglaublich leid! Ich kann das aus Erfahrung sprechen…So etwas wünscht man niemandem!

Ich kann nur hoffen, dass beide wieder zurück kommen und an ihre starke Leistung anknüpfen können. Selbst verständlich hätte ich alle drei verletzten gerne dabei, aber es hilft nichts zu wünschen oder zu träumen. Wir müssen die Ist-Situation annehmen und die Jungs die da sind müssen ordentlich Gas für den Verein und die Truppe geben.“ So Beiersdörfer.

Besonders in so schweren Zeiten wie jetzt brauchen wir als Team besonders die Unterstützung von unseren Zuschauern!

#NURGEMEINSAMkönnen wir erfolgreich sein!

#NURGEMEINSAMhaben wir eine Chance!

Lasst uns gemeinsam das schier unmögliche möglich machen!

Spieldaten

HSG Eckbachthal – TV Rheingönheim

11.11.2018 14:45

Sporthalle Dirmstein, Bahnhofstraße 7, 67246 Dirmstein

#Auswärtspiel #Punktspiel #Meisterschaft #Männer #Handball #Männermannschaft

Empfohlene Einträge
Aktuelle Einträge
Archiv
Schlagwörter
Noch keine Tags.
Folgen Sie uns!
  • Facebook Basic Square
  • Twitter Basic Square
  • Google+ Basic Square

© 2016 by TV Rheingönheim