Verbandspokal – 2. Runde TVR gegen HSG Landau/Land 2, 27:23 , Samstag 25.08.2018

3. Runde wir kommen!

Nach dem Sieg in der ersten Runde des Verbandspokals gegen die zweite Mannschaft der HSG Eckbachtal stand am vergangenen Samstag die zweite Runde an. Gegner war auch dieses Mal eine zweite Mannschaft, die der HSG Landau/Land. So trafen sich um 17:00 am Straßenfest-Samstag zwei Teams, welche sich schon in der Vorbereitung einmal gegenüberstanden. Zwei Wochen zuvor gab es ein 26:26 Unentschieden. Also beste Voraussetzungen für einen spannenden Pokalnachmittag.

Das Trainerduo Mischler/Beiersdörfer gab in der Besprechung vor dem Spiel entsprechend einige taktische Anweisungen, um das Spiel der Gegner zu unterbinden und dem Tempospiel der Gäste entgegenzuwirken. Nach überstandener Verletzung konnte auch Lukas Bogowski wieder aktiv ins Spielgeschehen eingreifen und stellte somit eine weitere Option im Rückraum dar.

Die ersten fünf Minuten des Spiels spiegelten auch die Erwartungen der Trainer wieder. Nachdem Manoel Kühner den ersten Treffer des Spiels erzielte konnte der TV durch ein konzentriertes Spiel schnell auf ein komfortables 4:0 stellen. Ähnlich zur ersten Runde des Pokals folgte auf einen furiosen Start eine Phase der Ernüchterung. Nachlässigkeiten in der Rückwärtsbewegung und im Abwehrverbund ließen den Vorsprung ebenso schnell wieder schmelzen und so stand es in der 12. Spielminute nur noch 5:4 für unsere Jungs. In der Folge entwickelte sich ein enges Spiel, in dem der TV zwar stets die Oberhand behalten, aber sich nicht wirklich absetzen konnte. Alex Heiner zeigte nach holprigem Start einmal mehr in dieser Phase sein Können auf eindrucksvolle Art und Weise und konnte durch seinen vierten Treffer in der 22. Spielminute das 13:10 erzielen. Es schien als ob der TV endlich mal ein Spielstand souverän in die Pause bringe könnte, ehe die HSG wieder auf 13:12 verkürzen konnte. Nach einem Time-out der Gäste konnte jedoch Lukas Bogowski durch einen Doppelschlag wieder den alten Abstand herstellen. Nach einem erneuten Treffer der Gäste ging es also mit einem 15:13 in die Kabinen.

Dort zeigte sich das Trainerteam wenig erfreut über den bisherigen Verlauf der Partie. Allem voran machte das Tempospiel der Gäste unseren Jungs zu schaffen. Nach einer ordentlichen Ansage begaben sich die Akteure wieder auf die Platte zur zweiten Halbzeit.

Der Start der zweiten Halbzeit erfolgte jedoch alles andere als geplant. Unkonzentriertheiten und Fehler ließen den Vorsprung weiter schmelzen und so gelang der HSG in der 39. Spielminute durch Arne Wagenblatt die erstmalige Führung in der Partie. Umso erstaunlicher war die Antwort auf das drohende Kippen des Spiels. In Unterzahl konnte der TV durch Tore von Mischler und Heiner wieder die Führung übernehmen. Als richtungsweißend könnte man die anschließende Aktion von Christoph Maler bezeichnen. Nach erfolgreicher Balleroberung am eigenen Torraum preschte der junge Mittelmann durch zwei Gegner aufs Gäste-Tor zu und erzielte in einem Kraftakt die erneute Führung zum 20:19. Diese Führung sollte der TV bis zum Schluss nicht wieder aus der Hand geben. Letztlich konnte der TV in den letzten zehn Minuten noch durch einen Viererpack von Mischler, Heiner und Eichelroth auf zwischenzeitlich 26:21 davonziehen. Der Schlusspunkt war den Gästen aus Landau mit dem 27:23 vorbehalten.

Letztlich verdient zieht unser TV in die dritte Runde des Verbandspokals ein. Nächster Gegner wird am letzten September Wochenende der TV Kirrweiler sein, welcher in den ersten beiden Runden die HSG Eppstein/Maxdorf und die MSG Kaiserslautern eliminierten.

Bevor es soweit ist steht jedoch am kommenden Sonntag den 02.09. das erste Spiel der neuen Runde auf dem Programm. Gegner ist die HR Göllheim/Eisenberg/Asselheim/Kindenheim 2.