15. Spieltag: TVR-SKG Grethen

Am 15. Spieltag gastierte mit der SKG Grethen, der aktuelle Tabellen 10. in unserer heimischen Heinrich-Ries-Halle.

Pünktlich um 18:00 wurde das Spiel durch Schiedsrichter Robert Ohler angepfiffen. Dies sollte nicht das letzte Mal bleiben an dem der Schiedsrichter im Mittelpunkt stand.

Die Zuschauer auf den Rängen rieben sich vor Anpfiff verwundert die Augen, hatte unser Trainergespann Mischler/Beiersdörfer die erste Sieben doch kräftig durchgemischt.

Top-Torschütze Lucas Eichelroth sowie Carsten Mischler also auch Alexander Heiner nahmen auf der Bank Platz. Für sie rückten Christoph Maler, Rene Obeldobel und Felix Jester in die erste Sieben.

Der erste Angriff von Grethen konnte erfolgreich durch Johannes Aupperle abgeschlossen werden. In der Folge schaffte es der TVR nicht, seine gewohnte Dominanz im Offensivspiel aufzubauen. Angriff um Angriff wehrte die SKG ab und konnte sogar mit diversen Kontern Druck auf die Hausherren ausüben.

So stand es nach 6 Minuten 0:3 für Grethen, ehe Marco Becker den Bann brach und das erste Tor für unsere Jungs erzielte.

Bis zu diesem Zeitpunkt gelang es unserer sonst sehr sattelfesten Defensive nicht die Angreifer am Torabschluss zu hindern.

Jedoch konnten die Gäste aus Grethen ihren Vorsprung nicht ausbauen, scheiterten sie doch ein ums andere Mal frei am stark aufspielenden Patrick Beiersdörfer.

Im Laufe der ersten Halbzeit wechselte Trainer Beiersdörfer zur gewohnten Anfangssieben, was den Spielrhythmus der Hausherren sichtlich stabilisierte.