Spielbericht 7. Spieltag TVR – TG Waldsee


Großer Kampf wird leider nicht belohnt

Hängende Köpfe und leere Gesichter prägten das Bild der Mannschaft nach Spielschluss in den Reihen des TVR. Vorausgegangen waren intensive 60 Minuten und ein harter Kampf gegen den Tabellendritten der A-Klasse. Verstecken mussten sich aber unsere Spieler nicht, haben sie doch ein mitreißendes Spiel auf die Platte gelegt in dem zum Schluss nur Kleinigkeiten den Unterschied ausmachten und letztlich zur Niederlage nach drei Siegen in Folge führte.

Mit der TG Waldsee 2 war ein Gegner in der heimischen Ries-Halle zu Gast welcher erst ein Spiel in der laufenden Saison äußerst unglücklich am vergangenen Spieltag gegen den TSV Speyer verloren hatte.

Von Anfang an spielte der TV konzentriert und hielt sich an die Vorgaben des Trainergespanns Mischler / Beiersdörfer die schnelle Mitte der Gegner zu unterbinden. Dass dies nicht immer gelang war abzusehen, doch war insbesondere das Rückzugsverhalten des TV an diesem Abend wesentlich effektiver als noch in Spielen gegen Hochdorf oder Eckbachthal. Die Gäste versuchten ihre Schnelligkeit auszuspielen was ihnen jedoch nur bedingt gelang und durch eine stabile Abwehr meist unterbunden wurde. So gelang es dem TV die ersten offensiven Akzente zu setzen und mit 2:0 in Führung zu gehen. In der Folge entwickelte sich ein intensiver Schlagabtausch und Waldsee fand das ein ums andere Mal eine Lücke in der Abwehr unserer Rheingönheimer und schaffte es seinen Kreisläufer in Szene zu setzen. So stand es Mitte der ersten Hälfte bereits 7:8 für unsere Gäste. Bemerkenswert in dieser Phase war die stabile Abwehr, welche zwischen der 15. und 22. Spielminute keinen gegnerischen Treffer zuließ. Umso ärgerlicher war einmal mehr die fahrlässige Torausbeute welche zu einem Spielstand von lediglich 11:9 in der 24. Spielminute führte. Fast schon traditionell schaffte es der TV allerdings nicht diesen Vorsprung mit in die Pause zu nehmen. Umso ärgerlicher war der Umstand, dass man noch eine Minute vor Ende der ersten Hälfte noch führte und dann mit einem 13:14 Rückstand in die Pause gehen musste.

In der Kabine war Coach Thomas Beiersdörfer darum bemüht wieder etwas Ruhe in die Aktionen des TV zu bringen und das Team auf die zweite Hälfte einzuschwören.

Die Ansprache zeigte Wirkung und so konnte der TV abermals durch Tore von Mischler, Bogowksi und Eichelroth wieder mit 16:15 in Führung gehen. In den folgenden Minuten erlebte der TV die wohl schwächste Phase an diesem Abend und musste zwischenzeitlich einen 16:19 Rückstand hinnehmen. Die Mannschaft gab sich jedoch noch lange nicht geschlagen und nahm, angetrieben von den Fans auf den Tribünen, den Kampf an. Begünstigt durch zwei Zeitstrafen gegen unsere Gäste konnte Lucas Eichelroth in der 45. Spielminute wieder zum 20:20 Ausgleich treffen. Spätestens jetzt war die Atmosphäre so aufgeladen und dies übertrug sich auch auf die Mannschaft. Durch einen Doppelpack von Carsten Mischler gelang dem TVR die Führung zum 22:20 und zwang Waldsee zu seinem letzten Timeout. Diese nutzte der Trainer der Gäste um seine Abwehr nochmals umzustellen und so wurden ab diesem Zeitpunkt die beiden Rückraumschützen Mischler und Bogowski durch permanente Manndeckung aus dem Spiel genommen. In der Folge egalisierte die TG durch Treffer von Eckrich und Jungkind wieder den Spielstand zum 22:22. Sechs Minuten vor Spielschluss nutzte Thomas Beiersdörfer sein letztes Timeout für noch letzte taktische Anweisungen zu geben um die Punkte zuhause zu behalten. Tatsächlich ließ der TV nur noch ein Tor der Gäste zu, was vor allem am einmal mehr überragend haltenden Torhüter Patrick Beiersdörfer lag. Die bereits erwähnte mangelnde Torausbeute führte letztlich zu einer knappen 26:27 Niederlage.

Mit dieser Leistung hat die Mannschaft allerdings gezeigt, dass sie sich vor keinem Gegner verstecken muss und auf dieser aufbauen kann.

Wir möchten uns an dieser Stelle auch nochmal bei den Fans für ihre Unterstützung bedanken und hoffen auch auf euer zahlreiches Kommen am nächsten Sonntag.

Dann geht es um 15:00 gegen die SG Lambsheim/Frankenthal in der Heinrich-Ries-Halle.

DENN NUR GEMEINSAM SIND WIR ERFOLGREICH

#Heimspiel #Punktspiel #Männer #Männermannschaft #Handball