Spielbericht 1. Spieltag: TVR – TSV Speyer


Charaktertest zum Saisonstart

Quo vadis TVR? Diese Frage stellten sich Trainer und Spieler vor dem Saisonauftakt gegen den TSV Speyer. Während man im Pokalspiel letzte Woche mit der HSG Eppstein/Maxdorf auf einen bekannten Gegner aus der Vorbereitung traf, war mit dem TSV Speyer eine völlig unbekannte Mannschaft am Samstagabend in der Heinrich-Ries-Halle zu Gast.

Entsprechend viel die Ansprache der beiden Trainer Thomas Beiersdörfer und Carsten Mischler aus. Die Mannschaft solle ruhig und besonnen ihr Spiel angehen und dem Gegner ihre Taktik aufzwingen.

Dies gelang dem TV und begann druckvoll die Partie. Daraus resultierte eine satte 7:2 Führung zur 12. Spielminute, was Speyer zum ersten Timeout zwang. Lucas Eichelroth avancierte mit 3 Toren zum Antreiber und sollte am Ende des Spiels mit 7 geworfenen Toren zum besten Torschützen in den Reihen des TV werden. In der Folge verflachte das Spiel zusehends. Dem TV gelang es nicht sich entscheidend mit mehr als 2-3 Toren abzusetzen und so setzte der verwertete 7m-Strafwurf von Carsten Mischler kurz vor der Halbzeit den Schlusspunkt der ersten Hälfte.

Während der Halbzeitpause mahnte Trainer Thomas Beiersdörfer nochmals sein Team zur Ruhe und sich von einer eventuell aufkeimenden Hektik des Spiels nicht anstecken zu lassen.

Der Beginn der zweiten Hälfte war gekennzeichnet von individuellen Fehlern auf beiden Seiten. Es entwickelte sich ein munteres Auf und Ab in dessen Folge es keiner der beiden Mannschaften so Recht gelang das Spiel an sich zu reißen. Die höchste Führung konnte Lukas Bogowski in der 48. Spielminute zum zwischenzeitlichen 21:16 erzielen, welche jedoch postwendend von Kay Kraus beantwortet wurde. Bei Speyer keimte zu diesem Zeitpunkt nochmals Hoffnung auf einen etwaigen Punktgewinn auf und so nahm Trainer Michael Stauch 5 Minuten vor Schluss sein letztes Timeout.

Im Vergleich zum vergangenen Pokalspiel behielt der TVR in den Schlussminuten die Nerven und ließ sich auch nicht durch den zwischenzeitlichen Anschlusstreffer durch Andrej Feucht aus der Fassung bringen. Zum Schluss stand letztendlich ein ungefährdeter Auftaktsieg mit 26:22 auf der Anzeigetafel.

Die Reaktionen der Trainer fielen im Anschluss positiv aus, konnte man sich doch die ersten 2 Punkten der Saison sichern. Nun gilt es die Lehren aus dem ersten Saisonspiel aufzuzeigen und an den vorhandenen Schwächen zu arbeiten, schließlich ist man nächsten Sonntag beim Favorit um den Aufstieg, der zweiten Garnitur des TV Hochdorf zu Gast. Anwurf ist um 18:00 im Sportzentrum des TV Hochdorf.

Wir bedanken uns bei den zahlreich erschienenen Zuschauern und freuen uns auf das nächste Spiel mit EUCH!

#Männermannschaft #Handball #Punktspiel

Empfohlene Einträge