Spielbericht 20. Spieltag: TVR – MFSG Göllheim/Eisenberg/Asselheim/Kindenheim 2, 25:23


Glanzloser Arbeitssieg gegen Nordpfälzer Wölfe

Ein unspektakuläres 25:23 und wichtige zwei Punkte im Kampf um Platz 4 standen am Ende für den TV Rheingönheim zu Buche. Vorangegangen war eine weitestgehend solide Partie mit einer aus Rheingönheimer Sicht unnötig spannenden Schlussphase, welche doch noch ein glückliches Ende fand.

Neben unserem Langzeitverletzten Patrick Einwachter und dem berufsmäßig verhinderten Alex Heiner musste der TVR kurzfristig auf Kapitän und Stammtorhüter Patrick Beiersdörfer verzichten, der aufgrund eines Infekts nicht zur Verfügung stand. Für ihn rückte abermals in dieser Saison Routinier Torsten Freitag zwischen die Pfosten. Nichtsdestotrotz konnte Coach Thomas Beiersdörfer auf eine voll besetzte Bank zurückgreifen, während die Gäste der MFSG Göllheim/Eisenberg/Asselheim/Kindenheim 2 einen leicht dezimierten Kader aufboten. Die Marschroute für das Spiel war klar. Ein schnelles konzentriertes Spiel sollte der zweiten Garde der Nordpfälzer Wölfe aufgezwungen werden und somit für klare Verhältnisse sorgen.

Die Anfangsphase des Spiels gestaltete sich jedoch mehr als schwierig aus Sicht unserer Jungs und so blickte man nach den ersten Spielminuten auf einen 2:4 Rückstand. Allen voran die beiden Halbpositionen machten unserer Abwehr das Leben schwer und sorgten immer wieder für Verwirrung im Rheingönheimer Abwehrverbund. Anschließend gelang es unseren Jungs sich etwas zu stabilisieren und durch einen 3-Tore Lauf die Partie zu Gunsten des TV zu drehen. Die Gäste steckten jedoch zu keinem Zeitpunkt auf und es entwickelte sich ein Schlagabtausch in dessen Folge Sven Kopietz zum 7:8 traf. Thomas Beiersdörfer sah sich gezwungen in der 19. Spielminute bereits sein erstes Timeout zu nehmen. Nach einer deutlichen Ansage des Trainergespanns nahm das Spiel des TV wieder Fahrt auf und Lucas Eichelroth stellte durch einen Hattrick auf eine 10:8 Führung, ehe Spielertrainer Carsten Mischler die Führung sogar noch ausbaute. Dieser 3-Tore Vorsprung wurde bis zur Halbzeitpause verteidigt.

Der zweite Durchgang begann dort, wo die erste Hälfte ihr Ende gefunden hatte. Unsere Jungs schafften es nicht sich entscheidend abzusetzen und die Wölfe wahrten durch den konstanten 3-Tore Rückstand ihre Chance auf einen möglichen Punktgewinn. Trotz deutlicher Ansage durch das Trainergespann schlichen sich nun auch wieder altbekannte technische Fehler in das Spiel des TV ein. Speziell in dieser Phase des Spiels konnte Torsten Freitag als sicherer Rückhalt glänzen und zeigte einmal mehr, dass er mehr als nur ein Vertreter auf der Torhüterposition ist. Zu Beginn der Schlussviertelstunde gelang es dann endlich durch Lukas Bogowski und Carsten Mischler den Vorsprung auf 5 Tore zu erhöhen. Routinemäßig nach Trainer Beiersdörfer zehn Minuten vor Schluss seine letzte Auszeit um noch einmal Ruhe in das Spiel zu bringen und die Führung zu wahren. Offenbar schienen jedoch unsere Jungs gedanklich das Spiel schon gewonnen zu haben. Allen voran Gästespieler Felix Selz sorgte mit seinen 4 Toren noch einmal für Spannung, ehe Top-Torjäger Lucas Eichelroth nach einem verworfenen 7m-Strafwurf doch noch das wichtige 25:23 erzielte. Kurz vor dem Abpfiff warfen die Nordpfälzer Wölfe nochmal alles in die Waagschale, ehe Christoph Maler mit seiner dritten Zeitstrafe nochmals deren Spielfluss unterband und somit kein Anschluss mehr möglich war.

Mit einem blauen Auge und zwei Punkten konnten der TV wie schon im Hinspiel die Oberhand behalten und hat nun durch die Niederlage der HSG Eckbachtal 2 Platz 4 in der Tabelle fest im Visier. Dafür muss jedoch eine deutliche Leistungssteigerung im Derby am kommenden Sonntag gegen die TSG Mutterstadt erfolgen.

Anpfiff im Palatinum Mutterstadt ist am kommenden Sonntag um 19:00

Wir würden uns aufgrund der kurzen Anreise über zahlreiche Gästefans freuen und wie schon einige Male in dieser Saison aus diesem Auswärtsspiel ein HEIMSPIEL zu machen.

DENN NUR GEMEINSAM SIND WIR ERFOLGREICH!

#Heimspiel #Punktspiel #Männer #Männermannschaft #Handball

Empfohlene Einträge