Spielbericht: 12. Spieltag; TSV Speyer – TVR; Souveräner Sieg zum Rückrundenstart!


Endlich wieder Handball! Am vergangenen Sonntag gastierte unser TV Rheingönheim zum Rückrundenstart beim zuletzt stark auftretenden Mitaufsteiger aus Speyer. Nach nunmehr sieben Wochen Winterpause stand mit dem TSV Speyer ein schwer einzuschätzender Gegner unserem TV in der Sporthalle Ost gegenüber. Nach anfänglichen Schwierigkeiten präsentierte sich der TSV gegen Ende der Hinrunde als starker Gegner, der auch Mannschaften wie Waldsee oder Eckbachtal die Punkte entreißen konnte. Entsprechend fokussiert gestaltete das Trainerduo Mischler / Beiersdörfer die vergangene Trainingswoche und stellte unsere Mannschaft entsprechend ein.

Selbst die Hiobsbotschaft von der krankheitsbedingten Spielabsage vom etatmäßigen Torhüter Patrick Beiersdörfer kurz vor Spielbeginn konnte die Konzentration nicht beeinträchtigen. Für Beiersdörfer rückte Routinier Torsten Freitag zwischen die Pfosten und Marek Köbele nahm zu seinem ersten Saisoneinsatz auf der Bank Platz.

Von Beginn an zeigte sich der TV sehr ehrgeizig und setzte das ein ums andere Ausrufezeichen, vor allem durch die geschlossene Mannschaftsleistung im Abwehrverbund. Bezeichnend für die nötige Aggressivität war die erste 2m-Strafe bereits nach 5 Minuten für Christoph Maler, der in der vor allem in der Defensive eine herausragende Partie spielte. So war es nicht verwunderlich, dass es in der 10. Spielminute 3:5 für unsere TV’ler stand. Allen voran Lucas Eichelroth und Patrick Einwachter lieferten sich ein Duell um die meisten Tore an diesem Mittag. In der Folge schaffte es der TV nicht sich entscheidend abzusetzen, verwaltete die Führung allerdings zu jeder Zeit. Bemerkenswert vor allem, dass der TV während der gesamten Spielzeit nie in Rückstand geriet. So stand es bis eine Minute vor der Pause 9:11. Während der TV in vergangenen Spielen in dieser Phase Nerven zeigte und Führungen leichtfertig verspielte, wurden dieses Mal die Vorgaben von Thomas Beiersdörfer umgesetzt. Nach dem Treffer von Lucas Eichelroth konnte Spielertrainer Carsten Mischler den Speyeren quasi vom Anwurfkreis weg den Ball abnehmen und Christoph Maler setzte mit seinem erzwungenen Last-Minute Wurf im Eins-gegen-Eins den Schlusspunkt zum 9:13 in der ersten Halbzeit.

Mit Beginn der zweiten Hälfte setzte der TV die konzentrierte Leistung aus der ersten Hälfte fort und konnte sich durch Tore von Einwachter und Eichelroth auf zwischenzeitlich 10:17 absetzen. In der Folge verflachte das Spiel etwas und Speyer konnte zwischenzeitlich wieder auf einen 4-Tore Rückstand verkürzen, welche jedoch durch einen Doppelschlag von Patrick Einwachter beantwortet wurde. Mit 9 Toren konnte sich dieser auch die Torjägerkrone an diesem Mittag sichern. Der TV spielte die letzten 10 Minuten des Spiels solide und souverän zu Ende und konnte am Ende auf 21:30 auf der Anzeigetafel blicken.

Der Star dieses Spiels war mit Sicherheit die geschlossene Mannschaftsleistung und der Wille der einzelnen Akteure, auch einen Schritt extra zu gehen.

Die Mannschaft möchte sich an dieser Stelle auch noch für die überragende Unterstützung durch die mitgereisten Fans bedanken, die dieses Spiel zu ungewohnter Uhrzeit zu einem Heimspiel gemacht haben!

Am kommenden Sonntag gastiert mit dem TV Hochdorf 2 der bisher ungeschlagene Tabellenführer der A-Klasse in der Franz-Zang-Halle. Die Mannschaft freut sich auch dieses Mal auf jeden Fan, der den Weg in die Halle findet um wieder ordentlich Lärm zu machen.

DENN NUR GEMEINSAM SIND WIR ERFOLGREICH !

#Heimspiel #Punktspiel #Männer #Männermannschaft #Handball