Ungefährdeter Auswärtserfolg gegen den TV Edigheim


Am 6. Spieltag der Saison 2017/18 bat mit der 2. Mannschaft des TV Edigheim, der aktuelle Tabellen 10. zum Tanz auf dem Parkett.

Während es für die Gastgeber darum geht den Negativlauf von drei Niederlagen in Folge zu beenden und so das Abrutschen auf einen Abstiegsplatz zu vermeiden, haben unsere Jungs die Chance sich im oberen Tabellendrittel festzusetzen.

Pünktlich um 17:00 Uhr wurde das Spiel eröffnet. Bereits in der Anfangsphase war erkennbar, dass die Gastgeber mit sehr vielen Emotionen zu Werke gehen würden. Unsere Jungs hielten mit ruhigem und überlegtem Defensivspiel dagegen was nach 9 gespielten Minuten bereits von Erfolg gekrönt war. Nach Toren von Bogowski, Kühner und Mischler konnte der TVR auf 7:0 wegziehen.

Erst in der 12. Spielminute gelang den Gastgebern durch Dirk Geidel das erste Tor (1:7).

Durch den recht einseitigen Spielverlauf begann Trainer Beiersdörfer recht früh mit seiner Rotation um seine Stammkräfte zu schonen und dem gesamten Kader Einsatzzeiten zu geben.

Dem Spielverlauf schadete dies nicht! Unsere Jungs schafften es den Gegner konstant mit 10 Toren Differenz auf Abstand zu halten.

Mit einer absolut verdienten 8:17-Führung verabschiedete sich der TV in die Halbzeit.

Durch das souveräne Auftreten unserer Jungs wurde das Fehlen unseres Toptorschützen Lucas Eichelroth, der beruflich verhindert war, kaum bemerkt. Wie bereits einige Male zuvor in dieser Spielzeit sprangen andere in die Bresche. So auch heute. Lukas Bogowski, an diesem Abend mit 8 erfolgreichen Versuchen bester Werfer der Teams, übernahm in der Offensive immer wieder die Zügel.

Im zweiten Durchgang ging es nun darum das Ergebnis zu verwalten.

In der 33. Spielminute wurde die erste und Einzige 2-Minutenstrafe im gesamten Spiel vergeben was viel über die faire Gangart beider Mannschaften aussagt.

Leider traf es unsere Nummer 55 Manoel Kühner und so durften unsere Jungs zeigen, dass sie das Defensivspiel in Unterzahl beherrschten. Gesagt getan und so konnten wir die Unterzahlsituation mit 2:0 durch Tore von Christoph Maler für uns entscheiden und uns auf 9:20 absetzen.

Ab der 38. Spielminute hütete unsere Nummer 12 Torsten Freitag den Kasten des TVR und zeigte dem Edigheimer Publikum durch zahlreiche Flugeinlagen, dass Torhüter nicht altern sonder wie guter Wein immer weiter reifen. Den Schlusspunkt setzte Edigheims Moritz Kipper 3 Sekunden vor dem Ende zum 18:27 Endstand.

Mit diesem Sieg bereinigt der TVR sein negatives Torverhältnis und festigt den 5. Tabellenplatz mit 8:4 Punkten. Unsere Gastgeber rutschen durch den parallelen Sieg von Grethen auf den letzten Tabellenplatz ab.

Durch den Ungefährdeten Sieg zeigte sich das Trainergespann Mischler/Beiersdörfer sichtlich zufrieden.

„Wenn man den Jungs heute etwas vorwerfen kann, dann ist es die erneut schwache Torausbeute“ meint Trainer Mischler „Wir verwerten leider nur die Hälfte unserer Angriffe. Das kostet Kraft. Die Defensivleistung wird mit jedem Spiel besser! Wir gewöhnen uns langsam an die neue Liga.“

Trainer Beiersdörfer freut sich über den positiven Abschluss einer erfolgreichen Trainingswoche.

„Es ist schön zu sehen, dass sich die Jungs für ihre harte Arbeit belohnen! Das war ein guter Motivationsschub den wir für das schwere Heimspiel gegen Waldsee gut gebrauchen können.“

Auf diesem Wege möchten wir uns ganz herzlich bei unseren Zuschauern bedanken die den weiten Weg nach Edigheim auf sich genommen haben. Jeder Zuschauer gibt unseren Jungs einen Extraschub Motivation!

Am 29.10.2017 begrüßen wir um 19:45 den aktuellen Tabellen 3. TG Waldsee in der heimischen Ries-Halle.

Wir hoffen, dass wieder zahlreiche Zuschauer den Weg in die Halle finden um unser Team anzufeuern.

Nächstes Heimspiel:

TV Rheingönheim – TG Waldsee

29.10.2017

19:45 Uhr

Heinrich-Ries Halle

67063 Ludwigshafen

Pettenkoferstraße

#Auswärtspiel #Punktspiel #Männermannschaft #Handball

Empfohlene Einträge